Privatpraxis für Osteopathie
Marle Kempers

Logo Verband der Osteopathen e. V.

Osteopathie - sanfte Medizin mit den Händen

Die Osteopathie hat Ihren Ursprung vor ca. 120 Jahren in den USA und wurde von dem Arzt A. T. Still entwickelt.

Osteopathie betrachtet den Menschen als anatomische
und funktionelle Einheit, die harmonisch zusammenspielt,
solange keine Einschränkungen vorliegen. Ist die Bewegung
oder Beweglichkeit des Gewebes im Körper gestört, führt
dies zu Funktionseinschränkungen, die eine Kette von
Reaktionen auslöst. Oftmals reagiert der Körper in dieser
Situation mit Anpassung. Findet dann keine Wieder-
herstellung des Gleichgewichts statt, kann dies zu
schmerzhaften Bewegungs- und Funktionsstörungen führen.
Osteopathie beim Säugling

An diesem Punkt setzt die Osteopathie an, deren Aufgabe es ist die Ursachen der Beschwerden zu finden
und diese zu Behandeln, um das Gleichgewicht bzw. die Beweglichkeit im Körper wieder herzustellen. Dabei
ist die Osteopathie sowohl eigene Therapieform als auch sinnvolle Ergänzung zu anderen Therapien, wie z. B.
von Hebammen, von Homöopathie, Physiotherapie, Psychotherapie, Zahnheilkunde und Kieferorthopädie,
neurophysiologischen Entwicklungsförderung von Kindern oder hochschulärztlichen Maßnahmen.

In der Praxis für Osteopathie Marle Kempers in Bocholt werden Patienten aus den unterschiedlichsten
Anwendungsgebieten der Osteopathie und allen Altersgruppen (Säuglinge / Babys, Kinder, Erwachsene)
behandelt.
© 2012 Privatpraxis für Osteopathie | Marle Kempers | Bocholt